Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Update 17. März 2020:

Ab sofort und mindestens bis zum 19. April dürfen Schülerinnen und Schüler die Schule nicht mehr betreten.

 

Update 13. März 2020

Wie Sie sicher schon aus den Medien erfahren haben, werden die Schulen als Vorsichtsmaßnahme von Montag, den 16.03., bis einschließlich dem Ende der Osterferien vorsorglich geschlossen. Die wichtigsten Informationen hierzu entnehmen Sie bitte dem Elternbrief. Dort erfahren Sie unter anderem auch, in welchen Fällen die Schule die Betreuung Ihrer Kinder übernimmt. Auch alle Schulveranstaltungen sind abgesagt. Das betrifft in der nächsten Woche insbesondere auch

  • den Informationsabend für die am Ganztag interessierten Eltern von übertrittswilligen Schülerinnen und Schülern am 17.03.
  • den Klassenelternabend der Jahrgangsstufe 7 zur Wahl der Ausbildungsrichtung

Nutzen Sie die Homepage weiterhin als Informationsquelle oder rufen Sie uns an.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer gesamten Familie in diesen ungewöhnlichen Zeiten alles erdenklich Gute!

Renate Leive

Elternbrief zur Schulschließung

 

Update 7. März 2020

Liebe Eltern,

das bayerische Gesundheitsministerium hat am heutigen Samstag erlassen, dass Ihr Kind, wenn es in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet war, zwei Wochen nach Rückkehr nicht in die Schule darf. Konkret heißt das beispielsweise, dass alle, die in den Faschingsferien in Südtirol waren, kommende Woche bis Freitag (13.03.) zu Hause bleiben müssen. Wir bitten Sie, den unten stehenden  Link zu beachten und danken für Ihre Kooperation.

Sollte Ihr Kind aufgrund dieses Erlasses die kommende Woche vom Unterricht fernbleiben, informieren Sie bitte am Montag früh das Sekretariat unserer Schule. Herzlichen Dank!

Verfügung des Gesundheitsministeriums

 

Update 6. März 2020

Aus dem Landkreis:

In eigener Sache:

  • Der Schüleraustausch mit Ungarn und Frankreich wurde abgesagt.

 

 

Update 2. März 2020

 

1. März 2020

Das bayerische Kultusministerium hat am Ende der Faschingsferien festgelegt: Schüler und Schülerinnen, die in Risikogebieten im Urlaub waren, sollen nicht zur Schule gehen.

Auf der Homepage des Kultusministerium finden Sie weitere Informationen.

Weitere Links:

  • Tagesaktuelle Informationen beim Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit und  beim Robert-Koch-Institut (ggf. hier neue Risikogebiete)
  • Hygienemaßnahmen: Wie bei Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen schützen Husten- und Nies-Etikette, gute Händehygiene sowie Abstand zu Erkrankten (ca. 1 bis 2 Meter) auch vor einer Übertragung des neuen Coronavirus. Diese Maßnahmen sind auch in Anbetracht der Grippewelle überall und jederzeit angeraten. Verlässliche Informationen zu Hygienemaßnahmen, die vor einer Übertragung des Coronavirus schützen, sind abrufbar auf der Webseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter „Wie kann man sich vor einer Ansteckung schützen?“ Auf der Seite findet sich darüber hinaus ein „Merkblatt-Infektionsschutz-Coronavirus“, in dem Antworten zu den häufigsten Fragen zum neuartigen Coronavirus zusammengestellt sind.
  • Urlaubsrückkehrer: Schülerinnen und Schülern, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, wird angeraten, unabhängig von Symptomen unnötige Kontakte zu vermeiden und, sofern das möglich ist, zu Hause zu bleiben. Die Schule ist umgehend darüber in Kenntnis zu setzen. In diesem Fall gilt die Nichtteilnahme am Unterricht als entschuldigt i.S.d. § 20 Abs. 1 BaySchO.